First Responder Roßtal

Titelbild links Titelbild mitte Titelbild rechts

Chronik

Der Aufbau eines First-Responders oder Helfer-vor-Ortes erfolgt nicht über Nacht. Behörden müssen informiert, Genehmigungen eingeholt und die Finanzierung gesichert werden. Im Folgenden stellen wir Ihnen die wichtigsten Meilensteine vor.

Vorbereitungen und Ausbildung

13.04.04
Wette dreier Kameraden um die Gründung einer First Responder Gruppe in unserer Feuerwehr in den nächsten 10 Jahren. In den darauffolgenden Wochen konkrete Überlegungen zur Machbarkeit und Umsetzung.
16.08.04
Positives Echo von Rettungszweckverband und von der Rettungsleitstelle. Beide Seiten gaben ihr Einverständnis. Auch BRK Roßtal, Landkreisfeuerwehrarzt Dr. Rainer Krämer und Bürgermeister Maximilian Gaul wurden über das Vorhaben informiert. Alle sagten ihre Unterstützung zu.
23.08.04
Die Einsatzstatistik der Rettungsleitstelle aus dem Jahr 2003 bestätigte das Vorhaben: 432 Notfalleinsätze, davon hatten etwa die Hälfte eine Anfahrtszeit von über 12 Minuten.
25.08.04
Gespächsrunde mit Dr. Rainer Krämer, Jürgen Klinkert (Bereitschaftsleiter BRK Roßtal) und Arthur Sieder (stellv. Kreisverbandsleiter). Der BRK-Kreisverband Fürth sagt uns seine Unterstützung zu. Dr. Rainer Krämer wird den ärztlichen Leiter des First-Responders übernehmen. Ein Sanitätslehrgang wird für Anfang 2005 angepeilt.
19.09.04
Am Tag der Offenen Tür wird das Projekt erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Der Helfer-vor-Ort des BRK-Cadolzburg kommt zu Besuch.
21.09.04
Vorstellung des Projekts von Leitstellenleiter Poppe in der Marktratssitzung. Der Beschluss wurde vom Marktrat ohne Gegenstimmen angenommen.
13.10.04
Einstimmiger Beschluss der Vorstandschaft des Feuerwehrvereins für das Projekt.
15.10.04
Gründungsversammlung des „Fördervereins First Responder Roßtal“ mit 18 Gründungsmitgliedern. Zwei Tage darauf erschien eine ganzseitigen Anzeige mit dem neu entworfenen Logo im Amtsblatt.
06.11.04
Vorstellung des Projekts zusammen mit dem BRK Roßtal auf der Sozialmesse des Martinimarktes im Rathaus. Dazu wurden über 1000 Exemplare einer Broschüre gedruckt und ein kurzer Film gedreht.
04.01.05
Beginn des 48-stündigen Sanitätslehrgangs (SanA+B) durch Ronald Zaulig (BRK Fürth) im Feuerwehrgerätehaus.
13.01.05
Vorstellung des First Responder Stein durch 1. Kdt der FF Stein Erwin Kohlbeck.
12.03.05
Ende der Sanitätsausbildung. Alle Kameraden von BRK und FF Roßtal bestehen die Ausbildung. Dr. Rainer Krämer übergibt den Notfallkoffer. Weitere Lehrgänge werden folgen.
04.04.05
Der erste Kamerad fährt als "dritter Mann" auf einem Rettungswagen des BRK-Fürth mit. Viele weitere Praktikas beim BRK Zirndorf und Malteser Hilfsdienst Nürnberg folgen.
29.04.05
1. Mitgliederversammlung des Fördervereins.
04.05.05
Kauf des Einsatzfahrzeuges bei einem Fahrzeughändler bei Stuttgart. In den darauffolgenden Wochen wird das Fahrzeug ausgebaut und Ausrüstungsgegenstände werden beschafft.
23.07.05
Übergabe der Sanitätsurkunde mit kleiner Grillfeier im Feuerwehrhaus.

Beginn des aktiven Dienstes

29.07.05
Indienststellung des First Responders und offizielle Übergabe des Fahrzeugs. Um genau 18:46:06 Uhr meldete der technische Leiter Martin Ungerer die Einsatzgruppe bei der Leitstelle als einsatzklar an.
30.05.05
Erste Alarmierung um 10:47:51 Uhr zu einem Motorradunfall. Schon 16 Minuten darauf erfolgte der nächste Alarm.
Sommer 2006 & 2007
Unterstützung des Steiner Brückenretters durch RTW-Praktika.
28.06.08
Der 1000. Einsatz.
20.11.09
Das bisherige Einsatzfahrzeug wurde durch ein Neufahrzeug ersetzt. Es wurde zum größten Teil durch Spenden und Mitgliedsbeiträge des Fördervereins finanziert.
29.07.10
5 Jahre First Responder Roßtal
09.10.12
Der Dienst wurde nach über 7 Jahren bzw. 2882 Einsätzen vorübergehend eingestellt. Grund hierfür war eine Neuregelung der Alarmierung durch den Rettungszweckverband Nürnberg (ZRFN), welche am 1. Juli in Kraft getreten ist. Es wurde in der lokalen Presse sowie im BR berichtet.
08.11.12
Der Dienst wurde wieder aufgenommen.

Fortsetzung folgt...
Letzte Aktualisierung am 11.12.2012 16:04 Uhr - Seitenaufrufe: 10937