First Responder Roßtal

Titelbild links Titelbild mitte Titelbild rechts

Übergabe des Einsatzfahrzeugs & Indienststellung - 29. Juli 2005

Kategorie: Berichte

Es dauerte nicht einmal ein Jahr von der Idee bis zur Realisierung der First Responder Gruppe in Roßtal. Zur feierlichen Indienststellung und Fahrzeugübergabe kamen fast 200 Gäste zum Feuerwehrhaus der FF Roßtal. Für den Förderverein gab es außerdem noch eine Überraschung in Form einer großzügigen Spende.

Neben zahlreichen Roßtaler Bürgern fanden sich auch mehrere Ehrengäste ein. Anwesend waren unter anderem Leitstellenleiter Reinhard Poppe, Maximilian Gaul als Schirmherr des Fördervereins First Responder Roßtal, Landrätin Gabriele Pauli, Kreisbereitschaftsleiter Adolf Reichel vom BRK Fürth und Kreisbrandrat Dieter Marx. Eine Abordnung des First Responder Stein und des HvO Cadolzburg waren ebenfalls vertreten.

In ihren Reden lobten die Ehrengäste das Engagement der First Responder Gruppe Roßtal. Feuerwehrkommandant Reiner W. übergab stellvertretend für die Mannschaft der FF Roßtal eine kleine Anerkennung. Erwin Kohlbeck, Kommandant der FF Stein, überreichte als Geschenk einige Stofftiere zur "Ablenkung für die kleinen Patienten". Pfarrer Zottmann und Pfarrer Künne weihten das Einsatzfahrzeug Florian Roßtal 79/1 und segneten die First Responder Gruppe Roßtal.

Der Vorsitzende des Fördervereins, Frank Bauer, bedankte sich ausdrücklich bei den Spendern und Förderern für die unbürokratische Hilfe. Ein besonderen Dank richtete er auch an alle, die zu dem Gelingen des First Responders beigetragen haben. Er bedankte sich für das Vertrauen, das in die Gruppe gesetzt wurde."Jetzt werden wir unseren Teil dazu beitragen, dass sich ihr entgegengebrachtes Vertrauen auszahlt." so Frank Bauer.

Eine ganz besondere Überraschung kam vom Katholischen Deutschen Frauenbund Roßtal. "Mit nur 39 Mitgliedern ist er einer der kleinsten Vereine Roßtals" erläuterte die Vorsitzende Monika van der Roost. Sie übergab dem Förderverein einen Scheck über 1000 Euro. Der Betrag setzt sich aus dem Erlös von verschiedenen Aktionen, wie zum Beispiel dem Verkauf von Weihnachtsplätzchen, zusammen.

Am Ende des offiziellen Teils meldete Martin Ungerer, Technischer Leiter, den First Responder Roßtal per Funk bei der Rettungsleitstelle Nürnberg als "einsatzbereit". Schon am nächsten Tag gab es sechs Einsätze für die First Responder.

zurück

Letzte Aktualisierung am 08.11.2005 14:41 Uhr - Seitenaufrufe: 5705