Jugendfeuerwehr Roßtal

Titelbild links Titelbild mitte Titelbild rechts

Seifenkistenrennen - 11. September 2010

Kategorie: Jugend - Veranstaltungen

Der Jugendausschuss des Marktes Roßtal lud für den 11.09.2010 zum "JuTa 2010" ein - die Roßtaler Jugend bewegt (sich), so das ausgegebene Motto. Zahlreiche Roßtaler Vereine engagierten sich schon im Vorfeld, um den Jugendtag zum Erfolg werden zu lassen.

Es wurde - seit langer Zeit wiedermal - ein Seifenkistenrennen durchgeführt. Hierzu wurde die Hochstraße ab dem Hochbehälterweg bis zur Martin-Luther-Straße vom Bauhof Roßtal gesperrt. Zusätzlich wurde die Strecke mit Strohballen zur Absicherung der gefährlichen Stellen versehen. Sicherheit wurde bei dem Seifenkistenrennen groß geschrieben, weshalb eine Woche vor Start alle Seifenkisten einer Sicherheitsüberprüfung unterzogen werden mussten. Die Vorgaben des Reglements wurden hierbei ebenfalls überwacht.

Um 14:00 Uhr fiel dann bei hervorragendem Wetter der Startschuss, die "Rennstrecke" war gesäumt von zahlreichen Schaulustigen. Dargeboten wurden viele originelle Seifenkisten, aber auch gekaufte Kisten oder Bausätze waren am Start und ließen den kreativen Bastlern bei den Zeitmessungen keine Chance. Die Jugendfeuerwehr Roßtal kaufte sich nicht für mehrere 100 Euro einen Seifenkisten-Bausatz sondern plante und fertigte mit Ehrenjugendwart Ingo Schubert ein Stahlgestell mit Fahrradrädern, sehr gut agierender Lenkung und starken Bremsen. Martin Ungerer und Jugendwart Stefan O. waren als Elektriker gefragt, als die Sondersignalanlage angeschlossen wurde. Die Akkus wurden in einem Verbandskasten verstaut. Mullbinden fanden darin ebenfalls noch Platz, wurden aber während des Rennens glücklicherweise nicht benötigt. 2. Jugendwart Steffen Freitag und viele Kameraden halfen bei weiteren liebevollen Details wie Funkgerät, Feuerlöscher, Schlauch, Pumpenabgang und einer On-Board-Kamera mit.

Während des Rennens machte die Feuerwehrseifenkiste eine gute Figur, nicht nur aufgrund des Blaulichts, der Frontblitzer und des Martinshorns. Der Geschwindigkeitsmesser am Straßenrand zeigte meist Werte über 30 km/h an. Im Duell um Platz drei wurden die beiden Feuerwehrteams jeweils nur knapp geschlagen, und dies wahrscheinlich nur aufgrund der geringfügig längeren Wegstrecke auf der rechten Seite der Straße. Leider durfte bei den Junioren Stefanie Walther - die beim Warm-up die heißeste Testfahrt mit dem Feuerblitz hinlegte - aufgrund von Zeitproblemen nicht mehr an den Start.

Die selbst gebaute Seifenkiste der Jugendfeuerwehr konnte den "Design-Preis" aus den Händen von Bürgermeister Johann Völkl entgegennehmen - nicht zuletzt wegen der originellen Namensgebung: Die Seifenkiste "Feuerblitz" wurde von dem Junior-Team "Löschzwerge" sowie den Senioren "Die Ausgebrannten" gesteuert.

Im Anschluss an die Siegerehrung fand der Markt der Vereine am Gelände Freizeit und Erholung statt. Dort startete ab 18:30 Uhr auch der erste Roßtaler Night-Skate, bei dem mehrere Roßtaler Feuerwehren zur Verkehrslenkung eingesetzt wurden.
Externe Verweise
Video des Rennens
Aufrufe: 644 - Hochgeladen: 13.09.10 - Dauer: 06:25 - Herunterladen - HD - i - mehr


In Karte zeigen Symbol für Landkarte

zurück

Letzte Aktualisierung am 13.09.2010 17:18 Uhr - Seitenaufrufe: 3911