First Responder Roßtal

Titelbild links Titelbild mitte Titelbild rechts

Einstellung des Dienstbetriebes First Responder Roßtal - 11. August 2021

Kategorie: Berichte

Nach erfolgreichen 16 Jahren und 5.291 absolvierten Einsätzen müssen wir leider mitteilen, dass der First Responder Roßtal seinen Dienstbetrieb einstellen bzw. nicht wieder aufnehmen wird.

Bereits zu Beginn der Pandemie im Frühjahr 2020 musste der Dienstbetrieb nach Vorgaben des Staatsministeriums des Inneren, für Sport und Integration bzw. des Landesfeuerverband Bayern e.V., im Rahmen der Aufrechterhaltung der Einsatzbereitschaft von Feuerwehr und Katastrophenschutz, eingestellt werden.

Nach intensiven Gesprächen zwischen der Vorstandschaft des First Responder Roßtal, sowie der Führung der Feuerwehr Roßtal und der BRK Bereitschaft Roßtal wurde klar, dass eine Wiederaufnahme aufgrund der geänderten Rahmenbedingungen der letzten Jahre nicht mehr möglich ist.

Die Entscheidung wurde uns insofern erleichtert, da seit Entstehung des First Responder Roßtal viele Vorteile im medizinischen Bereich im Landkreis Fürth entstanden sind.

So entstand die Wache Ammerndorf, mit einem 24 Stunden Rettungswagen, ebenfalls wurde ein zweiter Rettungswagen in der Wache Zirndorf installiert. Zudem wird weiterhin - wie schon in den letzten Monaten - die Feuerwehr zu medizinischen Notfällen zur Erstversorgung oder Unterstützung des Rettungsdienstes bei entsprechenden Lagen alarmiert.

Somit können wir uns sicher sein, dass die Bevölkerung in Roßtal weiterhin eine Erstklassige medizinische Versorgung erhalten wird.

Wir können mehr als Stolz auf unsere Leistung der letzten 16 Jahre sein. Durch unsere Tätigkeit konnten wir unsere Gemeinde ein Stück sicherer machen.

Diese Leistung wäre ohne unseren langjährigen technischen Leiter, Herrn Martin Ungerer, nicht möglich gewesen. Martin Ungerer hat in herausragender Weise sein ganzes Herzblut in den Aufbau und Betrieb des First Responders gesteckt und dazu maßgeblich zu dessen Erfolg beigetragen. Hierfür gilt unser tiefster Dank und Anerkennung.

Ebenso möchten wir uns bei allen aktiven First Respondern bedanken, die jede freie Minute Ihrer Freizeit unentgeltlich der Roßtaler Bevölkerung zur Verfügung gestellt haben.


Zu guter Letzt möchten wir uns auch unseren fördernden Mitgliedern bedanken. Ohne deren finanzielle Unterstützung wäre der Aufbau und Betrieb des First Responders nicht möglich gewesen. Danke für diese Unterstützung in den letzten 16 Jahren.

Bleiben Sie Gesund


Die Vorstandschaft des Förderverein First Responder Roßtal

zurück

Letzte Aktualisierung am 05.08.2021 20:05 Uhr - Seitenaufrufe: 815