Freiwillige Feuerwehr Roßtal

Titelbild links Titelbild mitte Titelbild rechts

Einsatzbericht Technische Hilfeleistung: Schwerer Verkehrsunfall - 10.01.2016

3 Personen verletzt - B14 komplett gesperrt 

zurück zur Einsatz-Übersicht
Einsatzdetails
Lfd. Nr. Jahr« 11 » Lfd. Nr. "THL"« 1 »
DatumSo, 10.01.2016 um 15:46 Uhr Einsatzdauer2 Stunden, 30 Minuten
Einsatzart Technische Hilfeleistung: Verkehrsunfall
EinsatzortBuchschwabach: B14 Diesen Einsatz auf der Landkarte anzeigen
Alarmierung überFME (837)
Einsatzmeldung:Verkehrsunfall B14 - ST2409
Eingesetzte Geräte
Einsatzkräfte und Fahrzeuge
FF Roßtal     Anzahl Fahrzeuge 7  Anzahl an Einsatzkräften 33  Alarmierung um 15:46 
ELW - 10/1     
MZF - 11/1     
LF 16/12 - 40/1     
LF 16/16 - 41/1     
GW-L1 - 55/1     
RW - 61/1     
First Responder - 79/1     
Einsatzleiter: Frank Bauer
FF Buchschwabach     Anzahl Fahrzeuge 1    Alarmierung um 15:46 
LF 8/6 - 42/1     
FF Clarsbach-Raitersaich     Anzahl Fahrzeuge 1    Alarmierung um 15:58 
TSF - 44/1     
FF Oedenreuth     Anzahl Fahrzeuge 1    Alarmierung um 15:52 
TSF - 44/1     
BRK       Anzahl an Einsatzkräften 1   
BRK Fürth     Anzahl Fahrzeuge 1     
RTW - 71/4     
BRK Ammerndorf     Anzahl Fahrzeuge 1     
RTW - 71/9     
BRK Zirndorf     Anzahl Fahrzeuge 1     
NEF - 76/1     
Notarzt
Polizei     Anzahl Fahrzeuge 1     
Streifenwagen     
Abschleppunternehmen     Anzahl Fahrzeuge 3     
3 LKW     
Straßenbauamt     Anzahl Fahrzeuge 1     
LKW     
Verknüpfte Einsätze
10.01.2016 15:46 - Schwerer Verkehrsunfall Pfeil für Einsatzbericht ausgewählt
Einsatzbericht
Die Feuerwehren Buchschwabach, Clarsbach-Raitersaich, Oedenreuth und Roßtal rückten zu einem schweren Verkehrsunfall mit drei Verletzten auf die B14 bei Buchschwabach aus.

Schon bei Eintreffen der Feuerwehr wurde ein weiterer Unfall auf der B14 gemeldet, es mussten Kräfte für diesen Einsatz herausgelöst werden.

Die B14 war für mehrere Stunden in beide Fahrtrichtungen komplett gesperrt.

Da bei einem verunfallten PKW die Erkundung eine Auffälligkeit ergab, wurde mittels Kennzeichenabfrage über die Leitstelle eine Rettungskarte angefordert.
Bilder
zurück zur Einsatz-Übersicht
Letzte Aktualisierung am 10.01.2016 18:37 Uhr - Seitenaufrufe: 4491