Freiwillige Feuerwehr Roßtal

Titelbild links Titelbild mitte Titelbild rechts

Einsatzbericht Technische Hilfeleistung: Einsturzgefährdete Mauer - 03.08.2014

Einsturzgefährdetes Mauerwerk abgetragen, Bereich gesichert 

zurück zur Einsatz-Übersicht
Einsatzdetails
Lfd. Nr. Jahr« 292 » Lfd. Nr. "THL"« 45 »
DatumSo, 03.08.2014 um 12:05 Uhr Einsatzdauer2 Stunden, 30 Minuten
Einsatzart Technische Hilfeleistung: Absturzgefährdete Teile
EinsatzortRoßtal: Richtersgasse Diesen Einsatz auf der Landkarte anzeigen
Alarmierung überFME (837)
Eingesetzte Geräte
Einsatzkräfte und Fahrzeuge
FF Roßtal     Anzahl Fahrzeuge 5  Anzahl an Einsatzkräften 19  Alarmierung um 12:05 
ELW - 10/1     
LF 16/12 - 40/1     
LF 16/16 - 41/1     
RW - 61/1     
First Responder - 79/1     
Einsatzleiter: Frank Stegmann
Bauhof     Anzahl Fahrzeuge 1  Anzahl an Einsatzkräften 2   
Transportfahrzeug     
Sonstige     Anzahl Fahrzeuge 1     
LKW     
Einsatzbericht
Der Feuerwehr Roßtal wurde am Sonntag gegen 12:00 Uhr mitgeteilt, dass eine Mauer in der Richtersgasse schon zum Teil eingestürzt sei und weitere Teile einsturzgefährdet sind. Bürgermeister Völkl war persönlich vor Ort und inspizierte mit einem Ingenieur einer Fachfirma das Mauerwerk.

Vermutlich schon lange vorgeschädigt führte offensichtlich der heftige Regen vom Vortag zu starken Schäden, im Bereich eines Wohnhauses war die Mauer bereits im oberen Bereich eingestürzt.

Die absturzgefährdeten Bereiche der Mauer (eine deutliche Wölbung im weiteren Verlauf war erkennbar) wurden mittels Seilwinde und Brechwerkzeug abgetragen. Damit das verbliebene Mauerwerk nicht noch mehr durch Regen hinterspült werden kann, wurde ein provisorischer Schutz mittels Planen errichtet.

Da ein Einsturz weiterer Teile nicht ausgeschlossen werden kann, wurde der betroffene Bereich abgesperrt. Daher ist die Durchfahrt durch die Richtersgasse nicht möglich, die Einbahnstraßenregelung wurde aufgehoben.

Parallel zu diesem Einsatz musste von der Feuerwehr ein großer Ast auf der Straße An den Sieben Quellen entfernt werden.



Bilder
zurück zur Einsatz-Übersicht
Letzte Aktualisierung am 03.08.2014 14:42 Uhr - Seitenaufrufe: 2776