Freiwillige Feuerwehr Roßtal

Titelbild links Titelbild mitte Titelbild rechts

Einsatzbericht Technische Hilfeleistung: Übungsalarm - 24.10.2014

Teilnahme an der landkreisweiten Katastrophenschutzübung 

zurück zur Einsatz-Übersicht
Einsatzdetails
Lfd. Nr. Jahr« 410 » Lfd. Nr. "THL"« 61 »
DatumFr, 24.10.2014 um 19:52 Uhr Einsatzdauer2 Stunden
Einsatzart Technische Hilfeleistung: Verkehrsunfall
EinsatzortZirndorf: Westspange Diesen Einsatz auf der Landkarte anzeigen
Alarmierung überFME (837) , Sirene
EinsatzmeldungRüstwagen zur Katastrophenschutzübung, Zirndorf
Eingesetzte Geräte
Einsatzkräfte und Fahrzeuge
FF Roßtal     Anzahl Fahrzeuge 3  Anzahl an Einsatzkräften 15  Alarmierung um 19:52 
MZF - 11/1     
LF 16/12 - 40/1     
RW - 61/1     
Chemikalienschutzträger: 2
Einsatzbericht
Am Freitag des 24. Oktobers 2014 fand eine landkreisweite Katastrophenschutzübung statt.

Zwei komplett voneinander unabhängige Szenarien mussten von den beteiligten Organisationen abgearbeitet werden:
  • Brand in der Fachklinik Weihersmühle, Großhabersdorf
  • Verkehrsunfall mit einem Gefahrgut-LKW und mehreren PKW
Das Brand-Szenario, angenommen wurde eine Explosion in einer Klinik, begann um 18:00 Uhr. Mehrere Wehren aus dem Landkreis wurden dorthin abgezogen.

Um 18:30 Uhr wurde dann in Zirndorf im Bereich Westspange zu einem Gefahrgut-Unfall alarmiert. Nachdem auch hier mehrere Feuerwehren des Landkreises sowie der Stadt Fürth aktiv waren und Rettungsdienst als auch THW mit eingebunden waren, wurde knapp eineinhalb Stunden nach Übungsbeginn die Feuerwehr Roßtal alarmiert.

Der Rüstzug Roßtal übernahm zunächst die Sicherung eines Gefahrgutfasses, dazu mussten - weil der Stoff darin explosionsgefährdend, stark ätzend und giftig sei - zwei Atemschutzgeräteträger einen gasdichten Chemikalienschutzanzug anziehen (Körperschutz Form 3).

Danach erhielt die Feuerwehr Roßtal den Auftrag, aus dem Kanal austretende Benzindämpfe mit Wasser zu spülen - das explosionsgeschützte Be- und Entlüftungsgerät wäre hier sicherlich auch hilfreich gewesen. Parallel dazu wurde der Rüstwagen zu einer weiteren Einsatzstelle zum Einbringen einer Ölsperre beordert.
Bilder
zurück zur Einsatz-Übersicht
Letzte Aktualisierung am 25.10.2014 13:06 Uhr - Seitenaufrufe: 2885