Freiwillige Feuerwehr Roßtal

Titelbild links Titelbild mitte Titelbild rechts

Einsatzbericht Technische Hilfeleistung: Mähdrescher im Graben - 23.08.2010

Mähdrescher musste Gegenverkehr ausweichen - Mit Seilwinde befreit 

zurück zur Einsatz-Übersicht
Einsatzdetails
Lfd. Nr. Jahr« 336 » Lfd. Nr. "THL"« 17 »
DatumMo, 23.08.2010 um 17:29 Uhr Einsatzdauer2 Stunden
Einsatzart Technische Hilfeleistung: Verkehrshindernis
EinsatzortRoßtal: Clarsbacher Straße / FÜ 22 Diesen Einsatz auf der Landkarte anzeigen
Alarmierung überFME (915) , FME (837) , Polizei
AlarmstufeTechnische Hilfeleistung: THL 1 i-Symbol
EinsatzmeldungUnfallstelle absichern, Betriebstoffe abbinden
Eingesetzte Geräte
Einsatzkräfte und Fahrzeuge
FF Roßtal     Anzahl Fahrzeuge 4  Anzahl an Einsatzkräften 22  Alarmierung um 17:29 
ELW - 10/1     
MZF - 11/1     
LF 16/12 - 40/1     
RW - 61/1     
Einsatzleiter: Stefan Perzinger
FF Clarsbach-Raitersaich     Anzahl Fahrzeuge 1    Alarmierung um 17:29 
TSF - 44/1     
Polizei     Anzahl Fahrzeuge 1     
Streifenwagen     
Kreisbrandinspektion       Anzahl an Einsatzkräften 1   
Kreisbrandinspektor
Einsatzbericht
Auf der Verbindungsstraße FÜ22 zwischen Roßtal und Clarsbach musste ein Mähdrescher einem entgegenkommenden Lkw ausweichen und blieb daraufhin im Graben liegen. Das angehängte Schneidwerk konnte mit Hilfe eines Baggers und viel "Manpower" aus dem durchnässten Boden gezogen werden. Zum Bergen des Mähdreschers wurde zunächst ein Unterbau aus Rüsthölzern erstellt. Anschließend wurde das Gefährt mit der Seilwinde aus dem Graben gezogen. Die Straße war während der Bergungsarbeiten für den Verkehr gesperrt.
Bilder
zurück zur Einsatz-Übersicht
Letzte Aktualisierung am 23.08.2010 19:03 Uhr - Seitenaufrufe: 3740