Freiwillige Feuerwehr Roßtal

Titelbild links Titelbild mitte Titelbild rechts

Einsatzbericht Brand: Wohnungsbrand - 10.04.2024

Mehrere Personen über Steckleiter gerettet 

zurück zur Einsatz-Übersicht
Einsatzdetails
Lfd. Nr. Jahr« 23 » Lfd. Nr. "Brand"« 3 »
DatumMi, 10.04.2024 um 00:43 Uhr Einsatzdauer4 Stunden, 30 Minuten
Einsatzart Brand: Wohnungsbrand
EinsatzortRoßtal: Jahnstraße Diesen Einsatz auf der Landkarte anzeigen
Alarmierung überPager (837)
AlarmstufeB3: Zimmer i-Symbol
Eingesetzte Geräte
Rettung/Versorgung
  • Ein Tier
  • 9 Personen
Einsatzkräfte und Fahrzeuge
FF Roßtal     Anzahl Fahrzeuge 7  Anzahl an Einsatzkräften 33  Alarmierung um 00:43 
KdoW - 10/1     
MZF - 11/1     
HLF20 - 40/1     
HLF20 - 40/2     
GW-L1 - 55/1     
RW - 61/1     
First Responder - 79/1     
Atemschutzgeräteträger: 8
Einsatzleiter: Matthias Olszewsky
FF Buchschwabach     Anzahl Fahrzeuge 1     
LF 8/6 - 42/1     
FF Stein     Anzahl Fahrzeuge 1    Alarmierung um 00:43 
DLK 23-12 - 30/1     
BRK Fürth     Anzahl Fahrzeuge 2     
ELRD - 48/10/1     
ELW - RK Fürth 7     
BRK Schwabach     Anzahl Fahrzeuge 3     
2 RTW     
RTW - 71/1     
BRK Ammerndorf     Anzahl Fahrzeuge 1     
RTW - 71/01     
BRK Zirndorf     Anzahl Fahrzeuge 2     
KTW - 72/2     
NEF - 76/2     
Polizei     Anzahl Fahrzeuge 2     
2 Streifenwagen     
Kriminalpolizei     Anzahl Fahrzeuge 1     
PKW     
Bauhof Roßtal     Anzahl Fahrzeuge 2     
PKW     
Transportfahrzeug     
Kreisbrandinspektion     Anzahl Fahrzeuge 1     
PKW - FÜ-Land 1/2     
Kreisbrandmeister Dominik Schilling
Verknüpfte Einsätze
10.04.2024 00:43 - Brand Pfeil für Einsatzbericht ausgewählt
Aus Datenschutzgründen werden einige Informationen nicht angezeigt.
Einsatzbericht
In der Nacht vom 09. auf den 10. April 2024 wurde die Feuerwehr Roßtal gemeinsam mit der Feuerwehr Stein gegen 00:45 Uhr zu einem gemeldetem Zimmerbrand alarmiert. Kurze Zeit später wurde das Alarmstichwort von der Integrierten Leitstelle Nürnberg von „Brand Zimmer“ auf „Brand Zimmer, Person in Gefahr“ erhöht. Noch auf Anfahrt wurde die Feuerwehr Buchschwabach zur Unterstützung nachalarmiert.

Bei Eintreffen der Einsatzkräfte konnte eine deutliche Rauchentwicklung im Treppenhaus des Gebäudes und ein ausgedehnter Wohnungsbrand im Erdgeschoss festgestellt werden. Mehrere Personen wurden durch die Rauchgase in ihren Wohnungen eingeschlossen und konnten diese deswegen nicht selbstständig verlassen.

Durch den verrauchten Fluchtweg wurden 7 Personen, darunter mehrere Kinder, über die Steckleiter aus dem ersten Obergeschoss gerettet und dem Rettungsdienst übergeben. Zwei weitere Personen und eine Katze konnten anderweitig gerettet werden.

Die Brandbekämpfung mittels mehreren C-Hohlstrahlrohren zeigte rasch Erfolg.

Einige Einsatzkräfte blieben zur Brandwache bis kurz vor 05:00 Uhr am Brandobjekt und unterstützten den Kriminaldauerdienst (KDD) und verschlossen Türen und Fenster.

Ein Kamerad der Feuerwehr Roßtal zog sich während des Einsatzes eine Verletzung zu und musste daraufhin ins Krankenhaus eingeliefert werden.
Bilder
zurück zur Einsatz-Übersicht
Letzte Aktualisierung am 11.04.2024 12:00 Uhr - Seitenaufrufe: 2432
blank