Freiwillige Feuerwehr Roßtal

Titelbild links Titelbild mitte Titelbild rechts

Einsatzbericht Technische Hilfeleistung: Schwerer Verkehrsunfall - 04.12.2016

PKW mehrfach überschlagen - Eine Person schwer verletzt 

zurück zur Einsatz-Übersicht
Einsatzdetails
Lfd. Nr. Jahr« 415 » Lfd. Nr. "THL"« 59 »
DatumSo, 04.12.2016 um 14:31 Uhr Einsatzdauer3 Stunden
Einsatzart Technische Hilfeleistung: Verkehrsunfall
EinsatzortOedenreuth: ST 2409 Diesen Einsatz auf der Landkarte anzeigen
Alarmierung überFME (837)
Einsatzmeldung:PKW mehrfach überschlagen - Schwerer VU Person eingeklemmt
Eingesetzte Geräte
Einsatzkräfte und Fahrzeuge
FF Roßtal     Anzahl Fahrzeuge 7  Anzahl an Einsatzkräften 33  Alarmierung um 14:31 
Lima-A     
ELW - 10/1     
LF 16/12 - 40/1     
LF 16/16 - 41/1     
GW-L1 - 55/1     
RW - 61/1     
First Responder - 79/1     
Einsatzleiter: Stefan Perzinger
FF Oedenreuth     Anzahl Fahrzeuge 1    Alarmierung um 14:31 
TSF - 44/1     
BRK Fürth     Anzahl Fahrzeuge 1     
ELW - RK Fürth 7     
Einsatzleiter Rettungsdienst: Axel Rupprich
BRK Ammerndorf     Anzahl Fahrzeuge 1     
RTW - 71/1     
BRK Zirndorf     Anzahl Fahrzeuge 2     
RTW - 71/4     
NEF - 76/1     
Notarzt
DRF-Luftrettung     Anzahl Fahrzeuge 1     
RTH - Chr. 27     
Notarzt
Polizei     Anzahl Fahrzeuge 1     
Streifenwagen     
Verkehrspolizei     Anzahl Fahrzeuge 1     
Streifenwagen     
Abschleppunternehmen     Anzahl Fahrzeuge 1     
LKW     
Straßenbauamt     Anzahl Fahrzeuge 1     
PKW     
Verknüpfte Einsätze
04.12.2016 14:31 - Schwerer Verkehrsunfall Pfeil für Einsatzbericht ausgewählt
Einsatzbericht
Ein Pkw kam auf der ST2409 von Roßtal in Richtung Oedenreuth von der Straße ab, überschlug mehrmals und kam nach ca. 200m wieder auf der Fahrbahn zum stehen.

Beim Eintreffen der Feuerwehr am Unfallort war der schwer verletzte Fahrer bereits durch Ersthelfer aus dem Wrack befreit worden. Kräfte der Feuerwehren Oedenreuth und Roßtal sowie die First Responder übernahmen umgehend die weitere Versorgung und unterstützten den Rettungsdienst, welcher wenige Minuten später eintraf. Der Transport ins Krankenhaus erfolgte mit dem Rettungshubschrauber, welcher dafür nachalarmiert wurde.

Für die Unfallaufnahme durch die Polizei blieb die Straße für ca. 3 Stunden komplett gesperrt. Abspermaßnahmen und Straßenreinigung erfolgten durch die Feuerwehren Oedenreuth und Roßtal.
Bilder
zurück zur Einsatz-Übersicht
Letzte Aktualisierung am 04.12.2016 17:58 Uhr - Seitenaufrufe: 5664