Freiwillige Feuerwehr Roßtal

Titelbild links Titelbild mitte Titelbild rechts

Einsatzbericht Technische Hilfeleistung: Schwerer Verkehrsunfall - 24.09.2016

Kleinwagen gegen Baum geprallt - Zwei Personen eingeklemmt und schwer verletzt 

zurück zur Einsatz-Übersicht
Einsatzdetails
Lfd. Nr. Jahr« 313 » Lfd. Nr. "THL"« 47 »
DatumSa, 24.09.2016 um 17:35 Uhr Einsatzdauer3 Stunden, 30 Minuten
Einsatzart Technische Hilfeleistung: Verkehrsunfall
EinsatzortRaitersaich: Gottmannsdorfer Straße Diesen Einsatz auf der Landkarte anzeigen
Alarmierung überFME (837)
AlarmstufeTHL 2 i-Symbol
Einsatzmeldung:VU PKW gegen Baum 2 Personen eingeklemmt
Eingesetzte Geräte
Rettung/Versorgung
  • Eine schwer verletzte Person gerettet
  • Eine mittelschwer verletzte Person gerettet
  • Eine leicht verletzte Person medizinisch versorgt
Einsatzkräfte und Fahrzeuge
FF Roßtal     Anzahl Fahrzeuge 5  Anzahl an Einsatzkräften 24  Alarmierung um 17:35 
ELW - 10/1     
LF 16/12 - 40/1     
LF 16/16 - 41/1     
RW - 61/1     
First Responder - 79/1     
Einsatzleiter: Stefan Perzinger
FF Clarsbach-Raitersaich     Anzahl Fahrzeuge 1    Alarmierung um 17:36 
TSF - 44/1     
FF Gottmannsdorf     Anzahl Fahrzeuge 1     
TSA     
FF Heilsbronn     Anzahl Fahrzeuge 1     
LF 16     
BRK Fürth     Anzahl Fahrzeuge 2     
NEF - 76/1     
ELW - RK Fürth 7     
Organisatorischer Leiter: Hildebrand
Notarzt
BRK Neuendettelsau     Anzahl Fahrzeuge 1     
NEF - 76/1     
Notarzt
BRK Ammerndorf     Anzahl Fahrzeuge 1     
RTW - 71/1     
DRF-Luftrettung     Anzahl Fahrzeuge 1     
RTH - Chr. 27     
Notarzt
Polizei     Anzahl Fahrzeuge 1     
Streifenwagen     
Abschleppunternehmen     Anzahl Fahrzeuge 1     
LKW     
Kreisbrandinspektion     Anzahl Fahrzeuge 2  Anzahl an Einsatzkräften 2  Alarmierung um 17:36 
KdoW - FÜ-Land 1     
PKW - FÜ-Land 2/1     
Kreisbrandrat Dieter Marx
Kreisbrandmeister Stefan Müller
Einsatzbericht
Zu einem Verkehrsunfall mit mehreren eingeklemmten Personen wurden die Feuerwehren Clarsbach-Raitersaich und Roßtal alarmiert. Ein PKW prallte seitlich auf Höhe der Beifahrertüre gegen einen Baum. Zwei Fahrzeuginsassen wurden dabei verletzt und eingeklemmt. Mit schwerem hydraulischen Rettungsgerät mussten die Personen aus dem Fahrzeug herausgeschnitten werden. Insbesondere die komplexe Einklemmung im Bereich der Beifahrertüre machte zahlreiche Maßnahmen mit Rettungszylindern sowie mehreren Spreizern und Rettungsscheren notwendig.

Laut Polizei war möglicherweise sei ein zweiter Wagen (silbernes Fahrzeug) in den Unfall verwickelt. Die Polizei bittet Zeugen des Unfalls oder Personen die Angaben zu dem silbernen Fahrzeug machen können, sich unter der Telefonnummer 0911/9678240 bei der Polizei Stein zu melden.
Bilder
zurück zur Einsatz-Übersicht
Letzte Aktualisierung am 24.09.2016 22:10 Uhr - Seitenaufrufe: 4659