Freiwillige Feuerwehr Roßtal

Titelbild links Titelbild mitte Titelbild rechts

Einsatzbericht Technische Hilfeleistung: Schwerer Verkehrsunfall - 27.05.2016

Person in Zwangslage aus Fahrzeug befreit 

zurück zur Einsatz-Übersicht
Einsatzdetails
Lfd. Nr. Jahr« 151 » Lfd. Nr. "THL"« 19 »
DatumFr, 27.05.2016 um 13:21 Uhr Einsatzdauer3 Stunden, 30 Minuten
Einsatzart Technische Hilfeleistung: Verkehrsunfall
EinsatzortOedenreuth: B14 Diesen Einsatz auf der Landkarte anzeigen
Alarmierung überFME (837) , Sirene
Einsatzmeldung:Ansbacher Straße, Verkehrsunfall zwischen Pkw und Motorrad, eine Person eingeklemmt
Eingesetzte Geräte
Rettung/VersorgungEine Person gerettet
Einsatzkräfte und Fahrzeuge
FF Roßtal     Anzahl Fahrzeuge 7  Anzahl an Einsatzkräften 23  Alarmierung um 13:21 
ELW - 10/1     
MZF - 11/1     
LF 16/12 - 40/1     
LF 16/16 - 41/1     
GW-L1 - 55/1     
RW - 61/1     
First Responder - 79/1     
Einsatzleiter: Martin Ungerer
Kreisbrandinspektor Frank Bauer
FF Großweismannsdorf     Anzahl Fahrzeuge 1    Alarmierung um 13:21 
LF 8/6 - 42/1     
FF Oedenreuth     Anzahl Fahrzeuge 1    Alarmierung um 13:29 
TSF - 44/1     
BRK Fürth     Anzahl Fahrzeuge 2     
RTW - 71/6     
ELW - RK Fürth 7     
Einsatzleiter Rettungsdienst: Rupprich
BRK Ammerndorf     Anzahl Fahrzeuge 1     
RTW - 71/9     
DRF-Luftrettung     Anzahl Fahrzeuge 1     
ITH - Chr. Nbg     
Notarzt
Polizei     Anzahl Fahrzeuge 5     
PKW     
4 Streifenwagen     
Abschleppunternehmen     Anzahl Fahrzeuge 2     
2 LKW     
Kreisbrandinspektion     Anzahl Fahrzeuge 1    Alarmierung um 13:21 
PKW - FÜ-Land 2     
Verknüpfte Einsätze
27.05.2016 13:21 - Schwerer Verkehrsunfall Pfeil für Einsatzbericht ausgewählt
Einsatzbericht
Zu einem schweren Verkehrsunfall auf der B14 wurden die Feuerwehren aus Groß- und Kleinweismannsdorf, Oedenreuth und Roßtal alarmiert. Beteiligt war ein Pkw und ein Transporter. Der Fahrer des Pkw war eingeklemmt und musste mit schwerem Rettungsgerät aus dem Fahrzeugwrack befreit werden. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Die B14 war während der Rettungsarbeiten sowie der Unfallaufnahme durch die Polizei für mehrere Stunden komplett gesperrt.
Bilder
zurück zur Einsatz-Übersicht
Letzte Aktualisierung am 27.05.2016 21:40 Uhr - Seitenaufrufe: 3777