Freiwillige Feuerwehr Roßtal

Titelbild links Titelbild mitte Titelbild rechts

Einsatzbericht Technische Hilfeleistung: Amtshilfe Deutsche Bahn - 04.12.2011

Beschädigte Eiche drohte auf Oberleitung zu fallen - Sicherung durch Feuerwehr 

zurück zur Einsatz-Übersicht
Einsatzdetails
Lfd. Nr. Jahr« 542 » Lfd. Nr. "THL"« 55 »
DatumSo, 04.12.2011 um 12:57 Uhr Einsatzdauer5 Stunden
Einsatzart Technische Hilfeleistung: Sonstige Hilfeleistung
EinsatzortAnwanden: Bahnlinie, Höhe Wolfgangshof Diesen Einsatz auf der Landkarte anzeigen
Alarmierung überFME (837)
AlarmstufeTechnische Hilfeleistung: THL 1 i-Symbol
EinsatzmeldungBahnlinie Höhe km 12,6, Baumfällung durch DB, FW zur Absicherung erforderlich
Eingesetzte Geräte
Einsatzkräfte und Fahrzeuge
FF Roßtal     Anzahl Fahrzeuge 4  Anzahl an Einsatzkräften 28  Alarmierung um 12:57 
ELW - 10/1     
LF 16/12 - 40/1     
LF 16/16 - 41/1     
RW - 61/1     
Einsatzleiter: Stefan Perzinger
FF Anwanden-Lind          
Kommandant
FF Weitersdorf     Anzahl Fahrzeuge 1    Alarmierung um 12:58 
TSF - 44/1     
Deutsche Bahn     Anzahl Fahrzeuge 2     
PKW     
Hubarbeitsbühne Bahn     
Notfallmanager DB AG     Anzahl Fahrzeuge 1     
PKW     
Einsatzbericht
Die Feuerwehren aus Weitersdorf und Roßtal wurden von der Deutschen Bahn zur Unterstützung einer Baumfällung angefordert. Der Stamm einer über 20m großen Eiche war der Länge nach fast bis zum Boden gespalten. Die eine Hälfte des Stamms drohte bei immer weiter zunehmendem Wind auf die Oberleitung zu fallen.

Eine Fällung des gesamten Baumes war aus vielerlei Gründen zu riskant. Der Baum musste also Stück für Stück abgetragen werden, wobei besonders auf das Lichtwellenleiterkabel entlang der Oberleitung aufgepasst werden musste. Erschwerend kam hinzu, dass die Hubarbeitsbühne der Bahn nicht bis in die obersten Stockwerke der Eiche reichte. Durch diese Gegebenheiten dauerte der Einsatz relativ lange an.

Hauptaufgabe der Feuerwehren war es, den Baum während des Zurückschneidens zu sichern. Dies geschah vorrangig mit der Seilwinde des Rüstwagens. Die Bahnstrecke war zu der Zeit im Bereich vom Bahnhof Roßtal bis Nürnberg-Stein nur eingleisig befahrbar.
Bilder
zurück zur Einsatz-Übersicht
Letzte Aktualisierung am 04.12.2011 17:42 Uhr - Seitenaufrufe: 3327