Freiwillige Feuerwehr Roßtal

Titelbild links Titelbild mitte Titelbild rechts

Einsatzbericht Technische Hilfeleistung: Verkehrsunfall - 18.09.2011

Verkehrsunfall mit 2 Verletzten auf der B14 - Feuerwehr sperrte Straße 

zurück zur Einsatz-Übersicht
Einsatzdetails
Lfd. Nr. Jahr« 408 » Lfd. Nr. "THL"« 41 »
DatumSo, 18.09.2011 um 18:40 Uhr Einsatzdauer2 Stunden
Einsatzart Technische Hilfeleistung: Verkehrsunfall
EinsatzortGroßweismannsdorf: B 14 Diesen Einsatz auf der Landkarte anzeigen
Sachschaden13000
Einsatzkräfte und Fahrzeuge
FF Roßtal     Anzahl Fahrzeuge 2  Anzahl an Einsatzkräften 4  Alarmierung um 18:36 
ELW - 10/1     
First Responder - 79/1     
Einsatzleiter: Stefan Perzinger
FF Buchschwabach     Anzahl Fahrzeuge 1     
LF 8/6 - 42/1     
FF Großweismannsdorf     Anzahl Fahrzeuge 1     
LF 8/6 - 42/1     
BRK Fürth     Anzahl Fahrzeuge 1     
ELW - RK Fürth 7     
Einsatzleiter Rettungsdienst: Stefan Kornhaas
BRK Neuendettelsau     Anzahl Fahrzeuge 1     
RTW - 71/1     
Johanniter Unfall-Hilfe     Anzahl Fahrzeuge 1     
RTW 71/1     
Malteser Hilfsdienst Nürnberg     Anzahl Fahrzeuge 1     
RTW - 71/3     
DRF-Luftrettung     Anzahl Fahrzeuge 1     
RTH - Chr. 27     
Notarzt
Polizei     Anzahl Fahrzeuge 2     
2 Streifenwagen     
Abschleppunternehmen          
Kreisbrandinspektion     Anzahl Fahrzeuge 1  Anzahl an Einsatzkräften 1   
PKW - FÜ-Land 1/7     
Kreisbrandmeister Frank Bauer
Verknüpfte Einsätze
18.09.2011 18:40 - Verkehrsunfall Pfeil für Einsatzbericht ausgewählt
Einsatzbericht

Polizeibericht: Zeugen nach Verkehrsunfall gesucht

Am Abend des 18.09.2011 ereignete sich auf der B 14 im Gemeindegebiet von Roßtal (Lkr. Fürth) ein Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr, bei dem zwei Personen verletzt wurden. Die Polizeiinspektion Stein sucht nun Zeugen zur Klärung des Unfallherganges.

Um 18:30 Uhr fuhr am Sonntagabend ein 50-jähriger Fahrzeugführer aus dem Landkreis Ansbach mit seinem Pkw Mazda 2 die Bundesstraße 14 von Nürnberg kommend Richtung Ansbach. Zwischen der Ortsausfahrt von Großweismannsdorf und der Abzweigung nach Roßtal kam ihm ein 70-jähriger Nürnberger mit seinem Pkw VW Golf entgegen. Zwischen beiden Fahrzeugen kam es in der Folge auf der übersichtlichen Strecke zum Frontalzusammenstoß. Beide Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt, es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 13.000 Euro.

Die beiden Männer mussten zur ärztlichen Behandlung in ein Klinikum verbracht werden. Die Polizeiinspektion Stein übernahm die Sachbearbeitung zur Klärung der Unfallursache.

Bislang ist unklar, warum die Fahrzeuge im Begegnungsverkehr frontal aufeinander prallten. Möglicherweise sind Fahrzeugführer kurz vor dem Unfallzeitpunkt hinter den Fahrzeugen gefahren, die Aussagen über Fahrweise bzw. mögliche Auffälligkeiten im Fahrverhalten oder gar zum Unfallhergang machen könnten. Diese Personen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Stein unter der Telefonnummer 0911/96 78 24-0 in Verbindung zu setzen.
Bilder
zurück zur Einsatz-Übersicht
Letzte Aktualisierung am 18.09.2011 20:25 Uhr - Seitenaufrufe: 3428