Freiwillige Feuerwehr Roßtal

Titelbild links Titelbild mitte Titelbild rechts

Einsatzbericht Technische Hilfeleistung: Schwerer Verkehrsunfall - 04.01.2005

Pkw kollidierte mit Kleintransporter - Zwei Verletzte 

zurück zur Einsatz-Übersicht
Einsatzdetails
Lfd. Nr. Jahr« 1 » Lfd. Nr. "THL"« 1 »
DatumDi, 04.01.2005 um 08:27 Uhr Einsatzdauer6 Stunden
Einsatzart Technische Hilfeleistung: Verkehrsunfall
EinsatzortRoßtal: B14, Höhe Abfahrt Wimpashof Diesen Einsatz auf der Landkarte anzeigen
Alarmierung überSirene, FME (837)
AlarmstufeAlarmstufe 5 - THL mittel i-Symbol
Eingesetzte Geräte
Rettung/Versorgung
  • Eine schwer verletzte Person medizinisch versorgt
  • Eine schwer verletzte Person
Einsatzkräfte und Fahrzeuge
FF Roßtal     Anzahl Fahrzeuge 5  Anzahl an Einsatzkräften 32  Alarmierung um 08:27 
ELW - 10/1     
MZF - 11/1     
LF 16/12 - 40/1     
LF 16/16 - 41/1     
RW 1 - 62/1     
FF Buchschwabach     Anzahl Fahrzeuge 1    Alarmierung um 08:27 
LF 8/6 - 42/1     
FF Stein     Anzahl Fahrzeuge 4    Alarmierung um 08:25 
KdoW - 10/1     
MZF - 11/1     
DLK 23-12 - 30/1     
LF 16/12 - 40/2     
BRK     Anzahl Fahrzeuge 1     
ITW     
Malteser Hilfsdienst Nürnberg     Anzahl Fahrzeuge 1     
RTW     
DRF-Luftrettung     Anzahl Fahrzeuge 1     
RTH - Chr. 27     
Polizei     Anzahl Fahrzeuge 6     
Polizeihubschrauber     
5 Streifenwagen     
Straßenbauamt          
Kreisbrandinspektion         Alarmierung um 08:27 
Kreisbrandrat
Kreisbrandinspektor Dieter Marx
Einsatzbericht
Der Unfall ereignete sich gegen 08:30 Uhr auf der Bundesstraße auf Höhe der Ausfahrt Wimpashof. Dabei Überholte ein 31-Jähriger PKW-Fahrer aus der Kolonne heraus einen Kleintransporter, der in Richtung Ansbach unterwegs war.

Eine entgegenkommende Nissanfahrerin wich dem überholenden Fiat Scudo zunächst nach rechts aus und kam dabei aufs Bankett. Dadurch geriet die PKW-Fahrerin in den Gegenverkehr und kollidierte dort mit dem Iveco-Kleintransporter, der ins Schleudern geriet und auf die Fahrbahn kippte.

Der 35-Jährige Fahrer des Kleintransporters wurde aus seinem Kleintransporter geschleudert. Er wurde schwer verletzt mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden. Die Fahrerin des Pkw wurde mit schweren Beinverletzungen ebenfalls ins Krankenhaus eingeliefert.

Die B 14 war bis zur Beendigung der Aufräumarbeiten gegen 14:00 Uhr gesperrt.

Polizeibericht
Fürther Nachrichten
Bilder
zurück zur Einsatz-Übersicht
Letzte Aktualisierung am 04.01.2005 15:12 Uhr - Seitenaufrufe: 9312