Freiwillige Feuerwehr Roßtal

Titelbild links Titelbild mitte Titelbild rechts

Einsatzbericht Fehlalarmierung: Fehlalarm Scheunenbrand - 22.02.2008

Kinder zündelten - Beim Eintreffen kein Feuer mehr feststellbar 

zurück zur Einsatz-Übersicht
Einsatzdetails
Lfd. Nr. Jahr« 66 » Lfd. Nr. "Fehl"« 1 »
DatumFr, 22.02.2008 um 17:19 Uhr Einsatzdauer1 Stunde
Einsatzart Fehlalarmierung: Irrtum des Meldenden
EinsatzortBuchschwabach: Gründlesweg Diesen Einsatz auf der Landkarte anzeigen
Alarmierung überSirene, FME (837)
AlarmstufeBrand: B4 i-Symbol
EinsatzmeldungBrand landw. Anwesen in Buchschwabach
Einsatzkräfte und Fahrzeuge
FF Roßtal     Anzahl Fahrzeuge 5  Anzahl an Einsatzkräften 36  Alarmierung um 17:19 
ELW - 10/1     
LF 16/12 - 40/1     
LF 16/16 - 41/1     
RW 1 - 62/1     
First Responder - 79/1     
FF Buchschwabach     Anzahl Fahrzeuge 1    Alarmierung um 17:19 
LF 8/6 - 42/1     
FF Buttendorf     Anzahl Fahrzeuge 1  Anzahl an Einsatzkräften 11  Alarmierung um 17:20 
TSF - 44/1     
FF Cadolzburg     Anzahl Fahrzeuge 1    Alarmierung um 17:19 
SW 2000 - 58/1     
FF Clarsbach-Raitersaich     Anzahl Fahrzeuge 2    Alarmierung um 17:20 
TSA     
TSF - 44/1     
FF Defersdorf     Anzahl Fahrzeuge 1    Alarmierung um 17:20 
TSA     
FF Großweismannsdorf     Anzahl Fahrzeuge 1    Alarmierung um 17:19 
LF 8/6 - 42/1     
FF Oedenreuth     Anzahl Fahrzeuge 1    Alarmierung um 17:20 
TSF - 44/1     
FF Stein     Anzahl Fahrzeuge 1    Alarmierung um 17:19 
DLK 23-12 - 30/1     
FF Weitersdorf     Anzahl Fahrzeuge 1    Alarmierung um 17:20 
TSF - 44/1     
BRK Fürth     Anzahl Fahrzeuge 1     
ELW - RK Fürth 7     
Polizei          
Kreisbrandinspektion     Anzahl Fahrzeuge 2  Anzahl an Einsatzkräften 2  Alarmierung um 17:20 
Fahrzeug     
KdoW - FÜ-Land 1     
Kreisbrandinspektor
Kreisbrandrat Dieter Marx
Verknüpfte Einsätze
22.02.2008 17:19 - Fehlalarm Scheunenbrand Pfeil für Einsatzbericht ausgewählt
Einsatzbericht
Ein Anwohner sah Flammen bei der benachbarten Scheune und verständigte die Feuerwehr über den Notruf 112. Die Leitstelle Nürnberg löste daraufhin die Alarmstufe B4 "Brand landwirtschaftliches Anwesen" für Buchschwabach aus. Damit wurden die FF Roßtal und fast alle Roßtaler Ortswehren, die FF Cadolzburg mit dem Schlauchwagen und die FF Stein mit der Drehleiter alarmiert. Desweiteren waren mehrere Fahrzeuge des Rettungsdienstes sowie der Polizei auf Anfahrt. Insgesamt waren somit etwa 150 Einsatzkräfte mit zwei Dutzend Fahrzeugen unterwegs. Auch Roßtals Bürgermeister war vor Ort.

Der Einsatzleiter konnte bei seiner Erkundung jedoch kein Feuer feststellen, es war allerdings leichter Brandgeruch wahrnehmbar. Die anfahrenden Fahrzeuge konnten unverrichteter Dinge wieder kehrt machen. Es wird vermutet, dass zündelnde Kinder die Flammen verursacht haben und beim Ertönen der Sirene geflüchtet sind.
Bilder
zurück zur Einsatz-Übersicht
Letzte Aktualisierung am 22.02.2008 18:49 Uhr - Seitenaufrufe: 6035