First Responder Roßtal

Titelbild links Titelbild mitte Titelbild rechts

Einsatzbericht First Responder: Schwerer Verkehrsunfall - 02.12.2007

Drei Personen verletzt 

zurück zur Einsatz-Übersicht
Einsatzdetails
Lfd. Nr. Jahr« 391 » Lfd. Nr. "FR"« 305 »
DatumSo, 02.12.2007 um 14:43 Uhr Einsatzdauer1 Stunde
Einsatzart First Responder: Verkehrsunfall
EinsatzortWintersdorf: Rothenburger Straße Diesen Einsatz auf der Landkarte anzeigen
Alarmierung überFME (909)
EinsatzmeldungSchwerer Verkehrsunfall
Rettung/Versorgung
  • Eine mittelschwer verletzte Person medizinisch versorgt
  • Eine mittelschwer verletzte Person medizinisch versorgt
  • Eine mittelschwer verletzte Person medizinisch versorgt
  • Eine leicht verletzte Person medizinisch versorgt
  • Eine leicht verletzte Person medizinisch versorgt
Einsatzkräfte und Fahrzeuge
FF Roßtal     Anzahl Fahrzeuge 1  Anzahl an Einsatzkräften 3  Alarmierung um 14:43 
First Responder - 79/1     
FF Wintersdorf-Leichendorf     Anzahl Fahrzeuge 3     
MTW     
2 TSF     
FF Zirndorf     Anzahl Fahrzeuge 5     
ELW - 10/1     
MZF - 11/1     
TLF 16/25 - 21/1     
RW2 - 61/1     
KlaF - 65/1     
BRK Fürth     Anzahl Fahrzeuge 4     
RTW - 71/2     
RTW - 71/5     
RTW - 71/6     
ELW - RK Fürth 7     
BRK Zirndorf     Anzahl Fahrzeuge 2     
RTW - 71/7     
NEF - 76/2     
Notarzt
Polizei     Anzahl Fahrzeuge 4     
4 Streifenwagen     
Einsatzbericht
Die First Responder waren nach der Polizei als erstes Rettungsmittel vor Ort und Versorgten bzw. Betreuten insgesamt fünf Personen. Mit insgesamt 6 Einsätzen und 9 versorgten Personen innerhalb von 24 Stunden war dies die bisher einsatzreichste Zeit seit dem Bestehen des First Responders.

Einsatzbericht der FF Zirndorf.

Polizeibericht

Schwerer Verkehrsunfall mit 3 Verletzten
Zirndorf - Am Sonntagnachmittag gegen 14.40 Uhr kam es in Wintersdorf (Landkreis Fürth) zu einem schweren Verkehrsunfall, wobei 3 Personen verletzt wurden. Ein 72-jähirger Nürnberger war mit seinem Mercedes auf der Staatstraße 2245 von Großhabersdorf in Richtung Zirndorf unterwegs. Auf gerader Strecke kam er auf die Gegenfahrbahn, touchierte mit einem mit 4 Personen besetzten Skoda und prallte schließlich frontal gegen einen weiteren Mercedes, der von einer schwangeren Frau gesteuert wurde. Der Unfallverursacher wurde dabei schwerst verletzt; der 40-jährige Fahrer des Skodas und die 27-jährige Mercedesfahrerin wurden mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus verbracht. An den teilweise neuwertigen Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von mindestens 80.000 Euro. Die Staatsstraße war für 2 Stunden total gesperrt.
Bericht: Polizeipräsidium Mittelfranken
Bilder
zurück zur Einsatz-Übersicht
Letzte Aktualisierung am 04.12.2007 16:39 Uhr - Seitenaufrufe: 5586